TRIXI®-SPIEGEL

pastedGraphic (10)

ein verkehrstechnischer Kunstgriff zur Überwindung des "toten Winkels" bei rechtsabbiegenden Bussen und LKW's an Kreuzungen und Einmündungen 

- verblüffend einfach

- hoch effizient

- Äußerst preiswert

 

Tausende TRIXI®-SPIEGEL  in der Prävention sind oft billiger als die Schadensregulierung eines einzigen Unfalls.

Die  Anwendung ist patentrechtlich geschützt (AZ 295 15 502.7).


 

Durch den TRIXI®-SPIEGEL, an der Verkehrsampel oder am Verkehrsschild befestigt, kann der LKW- oder Busfahrer den ganzen Bereich vor und rechts neben seinem Fahrzeug vollständig Überblicken. Ein sicheres Anfahren an Kreuzungen ist somit gewöhrleistet. TRIXI®-SPIEGEL  ist die einzige zur Zeit verfügbare Methode, den "toten Winkel" beim Anfahren vollständig auszuschalten. 

Gebt LKW- und Busfahrern eine Chance, Gefahren zu erkennen und darauf zu reagieren!

Nie mehr Blindstarts an Kreuzungen und Einmündungen, wie diese Bilder zeigen! 

pastedGraphic_1 (5)pastedGraphic_2 (3)

Ein LKW-Fahrer steht an einer Ampelkreuzung. In den drei Seitenspiegeln seines Fahrzeugs ist für ihn niemand zu sehen.

Dank TRIXI®-SPIEGEL, an der Ampel oder sonst an der Kreuzung befestigt, kann der Fahrer die vor und neben seinem Fahrzeug im sonst "toten Winkel" befindlichen Radfahrer, Fußgänger und vor allem Kinder sehen. Bei Umschalten der Ampel auf "Grün" muss der Fahrer nicht mehr blind starten, sondern kann oft fatale Unfälle verhindern. 

Schulbushaltestellen und für Fußgänger und Radfahrer gefährliche Kreuzungen sollten mit dem TRIXI®-SPIEGEL  gesichert werden.

Der Einsatz von TRIXI®-SPIEGEL  ist in allen Ausführungen geschützt. Wir bieten kostengünstige Spiegel, rund mit 35 und 50 cm oder größeren Durchmesser, auch beheizbar, an. Sie sind aus widerstandsfähigem Kunststoff und gleichmäßig gewölbt. Durch ihr geringes Gewicht und mitgelieferte Befestigungsteile sind sie einfach und schnell zu montieren. Der am Bügel verschraubte Spiegel wird mit einer handelsüblichen Metallschelle um den Pfosten von Verkehrszeichen geklemmt. Da der Einfallswinkel dem Reflektionswinkel entspricht, muss der Monteur an der Halteposition von Radfahrer bzw. Fußgänger die rechte Fahrspur der Straße klar einsehen. Von hier kann er Blickkontakt mit Bus- und LKW-Fahrern aufnehmen. Wir empfehlen eine möglichst hohe Montage des Spiegels mit leichter Neigung nach unten, um so Verschmutzung und evtl. Beschlagen vorzubeugen.


 

Alle unsere Spiegel sind Parabol-Spiegel und erlauben ein Sichtfeld von ca. 90°.


 

Ãnderungen und Irrtümer jederzeit vorbehalten. Ihre Bestellung richten Sie bitte an folgende Adresse:

Willburger GmbH, Kreativität und Handel, 

Geschütsführer: Uli und Ellen Willburger

Auf der Schuchen 11, D-82418 Seehausen, 

Tel. 08841-3028, Fax 0841-5158, info@willburger.de


 

 

Logo